GerichtTarotkarte XX: Gericht

 

Die biblische Überlieferung vom Jüngsten Tag dürfen wir wörtlich nehmen: Der jüngste Tag ist heute!  Jeden Tag aufs Neue geht es darum, wach zu werden und alle Energien anzunehmen. Das bedeutet, Totes wirklich zu beerdigen. Und sich für die Geburt des Kommenden zu öffnen.

 

Die Grundbedeutung der Tarotkarte: Gericht

 

Starke Energien wirken auf Sie ein, und starke Energien stehen Ihnen zur Verfügung. Sie stehen vor der Aufgabe, aber auch vor der Chance der Aufarbeitung und des Wandels. Wesentliche Wünsche und Ängste, Schuldzuweisungen und Selbstvorwürfe müssen immer wieder durchgespielt werden, bis der Keller der Vergangenheit und das Firmament der Zukunft geklärt sind. Erst dann bedeutet Wiedergeburt eine neue Lebensqualität und nicht ständige Wiederholung.

  • Spirituelle Erfahrung

Die Erleichterung nach einer Beichte, Aussprache, Liebeserklärung …

  • Als Tageskarte

Ziehen Sie einen Strich unter das, was war. Versöhnen oder verabschieden Sie sich …

  • Als Prognose/Tendenz

Alles ist wichtig. Sie haben in der Vergangenheit gewählt und sind auch jetzt frei, sich neu zu entscheiden und den gewünschten Weg zu wählen.

  • Für Liebe und Beziehung

Lernen Sie verzeihen, ohne zu vergessen – und vergeben, ohne nachzutragen.

  • Für Erfolg und Glück im Leben

Eine Unterbrechung der täglichen Routine wirkt Wunder. Entwickeln Sie Leitbilder und Visionen, die den Erfahrungen und Bedürfnissen gerecht werden! Sie haben enorme Energiereserven.

 

Die Tarotkarte “Gericht” im Einzelnen:

Die zehn wichtigsten Symbole der Tarotkarte: Gericht

 

das juengste gericht(1) Das Jüngste Gericht

Die Bibel berichtet nicht nur vom Verlust des Paradieses. Die Rückkehr des Paradieses am Jüngsten Tag ist weniger bekannt, dennoch fester Bestandteil der christlichen Tradition.

 

die haltung der bildfiguren(2) Die Haltungen der Bildfiguren

Die Haltung der Arme kann Abschied oder Versöhnung zum Ausdruck bringen. Beides kann hier wichtig sein: Es gilt, einen Strich unter alles Vergangene zu ziehen, keine Leichen im Keller zu behalten.

 

 

fanfare mit sieben strichen(3) Fanfare mit sieben Strichen

Die Fanfare oder Posaune des Jüngsten Tags weckt schlafende Energien und macht Tote wieder lebendig. Auch Sie besitzen solche Kräfte – oder begegnen ihnen. Auch: Sie werden vieles zu hören bekommen.

 

das orange-rote kreuz(4) Das orange-rote Kreuz

Wie jedes Kreuzzeichen ein Symbol der Unterscheidung und Verbindung. Die Aufgabe des Abschieds und der Trennung auf der einen Seite und der Versöhnung und der Vereinigung auf der anderen Seite.

 

 

der engel(5) Der Engel

Alle sieben Bildfiguren können Teile von Ihnen sein, so auch der Engel. Er steht für Ihre Kraft zur Motivation (Wachrütteln) und zur Transformation. Er warnt vor luftigen, bodenlosen Glaubenssätzen.

 

die sechs menschen(6) Die sechs Menschen

Wir sehen uns hier mit Familie, Sippe oder Freunden. Und: Alle sechs Figuren sind ein Spiegel, zeigen eigene männliche, weibliche und kindliche Seiten plus deren Schattenseiten. All dies will geklärt sein.

 

 

die nacktheit(7) Die Nacktheit

Warnung vor Schamlosigkeit und Unverschämtheiten. Ermutigung zur kraft, den Tatsachen unverhüllt ins Auge zu schauen. Offenheit, Ehrlichkeit, Schönheit und Wahrheit und nicht zuletzt Erotik und Lust.

 

die offenen kisten graeber(8) Die offenen Kisten/ Gräber

Es gibt keine „Black box“ mehr. Negativ: Die Wiederkehr des Verdrängten. Bestimmte Wünsche oder Ängste kehren immer wieder, weil sie noch nicht erfüllt oder verarbeitet sind. Positiv: Erlösung, Aufrichtung, Gnade.

 

die blau weissen berge(9) Die blau-weißen Berge

Nirwana oder Eiszeit: Alte Wünsche und Ängste werden aufgearbeitet – der Weg ins neue Paradies oder Herrschaft alter ungelöster Probleme. Ermunterung zu permanentem Neuanfang und Transformation.

 

der hellblaue himmel(10) Der hellblaue Himmel

Himmel = Reich des Gottes und des Willens. Hellbau = (offener) Himmel; (klares) Wasser. Positiv: Heiterkeit, Lässigkeit, klarer Wille, klarer Geist. Negativ: Blauäugigkeit, Rausch. Auch: blau machen.