Esoterik und Astrologie…

Die Geschichte der Astrologie

Man muss ganz weit zurückgehen, um die Anfänge der Astrologie zu entdecken. Alle alten Zivilisationen: die ersten Bewohner der
Euphrat- und Tigris-Ebene ( heutiges Irak ), die mexikanischen Majas, die alten Vorfahren der Inkas und die Chinesen, sie alle und dies ist geschichtlich erwiesen, praktizierten die Astrologie.

Wo die Wiege der Astrologie stand, ist allerdings noch nicht wirklich bewiesen. Doch die traditionale Antwort, wie auch das Wissen der Eingeweihten um dieses Geheimnis ist faszinierend, wenn auch für einige wenig überzeugend:Die Geschichte der Astrologie beginnt mit der Sage von Atlantis, dem verschwundenen Kontinent. Man hat festgestellt, dass der Mensch schon 30 000 Jahre vor Christus Erstaunliches leistete. Anthropologen fanden benutzte Schneiden, Sichel und Meißel.

Es wurden Motive einer einfachen Astro-Religion gemalt und bildhauerisch verarbeitet. Das beweißt, das Himmelsbeobachtungen gemacht wurden und Ahnungen von Göttern da waren. Wo aber mehrere Gottheiten und konstante Mächte gleichzeitig und am gleichen Ort zusammenwirken, ist das Ergebnis uneinheitlich, schwer zu bestimmen.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, die Gottheiten und konstanten Mächte günstig zu stimmen. Deshalb erstaunt es auch nicht, dass die Archäologen fanden, dass der Mensch 30 000 v. Christus viel von magischen Riten und Zeremonien hielt. Dieses okkulte und geistige Wissen war von erstaunlich hohem Rang. Alles basierte auf dem Verständnis von der Sonne als der bestimmenden Kraft des Lebens und der menschlichen Angelegenheit durch das sich drehende Planetensystem, das man als riesiges elektromagnetisches Feld erkannt hatte.

Astrologische Tierkreise

Wie der Tierkreis genau entstand, läßt sich nicht mehr feststellen. Der astrologische Tierkreis wurde zwar mit Sternbildern als Hintegrund gebildet, darf aber mit dem Sternbildtierkreis nicht verwechselt.

Im Zeitalter des Widders, das ca. 2000 Jahre bis Christi Geburt dauerte, verwechselte man sie. Heute wissen wir jedoch, daß der Sternbildtierkreis den Gürtel der sichtbaren Sterne rund um die Erde zeigt, während der astrologische Tierkreissich am scheinbaren Umlauf der Sonne um die Erde oriemtiert.

Woher kommen die Tierkreiszeichen?

Bei den Tierkreiszeichen handelt es sich um 12 symbolische Figuren, die sich unsere Vorfahren am Himmel vorstelltem. Sie sahen Formen, Muster, Gesichter, natürliche und übernatürliche Wesen. Über die Jahrhunderte leiteten sie von ihnen eine Art himmelische Hierachie und ein göttliches Buch der Tiere ab. Aus Sternengruppen wurden Sternbilder. Zwölf dieser Konstellationen bildeten den Tierkreis, wie man ihn heute kennt.

Durch die Stellung von Mond, Sonne und den Planeten bei der Geburt, werden bestimmte Charaktereigenschaften und Merkmale der Persönlichkeit geprägt. Es werden Talente, Vorzüge und schon entwickelte Eigenschaften genauso angezeigt wie auch die Themen und Eigenschaften, die man in diesem Leben entwickeln möchte.

Aszendent

Der Aszendent beschreibt die Haltung die wir zum Leben und zur Umwelt haben und wie wir uns darin einrichten möchten. Er bestimmt den Körperbau und das Aussehen. Auch gibt er Aufschluss über Charaktereigenschaften, die bereits entwickelt sind. Lassen Sie sich Online mit den Karten beraten – Kartenlegen online.