Vorwort: Ich möchte hier nicht auf eine spezielle Art von Aggressionen eingehen, diese können nur durch professionelle Therapien behandelt werden, der hier beschriebene Blog baut auf Lebenserfahrung auf.

„Aggression für mich: Ein Ausdruck von nicht verstanden werden“

Du kennst es auch, Du möchtest jemand etwas erklären, versuchst es immer und immer wieder, aber die Person gegenüber versteht es nicht und schon wirst Du bestimmter und lauter in der Stimme und in Deiner Körpersprache.

Aber warum?

Für jeden Menschen ist es wichtig, respektiert, akzeptiert und verstanden zu werden.

Jedoch ist es leider in unserer heutigen Zeit so, dass viele Menschen nicht mehr aktiv zuhören, der Fokus sich mehr und mehr in Ihre Welt und Ihre Probleme richtet und sich dadurch eine Oberflächlichkeit gegenüber anderen Menschen einschleicht.

Und hier zeigen sich die Unterschiede in den Menschen

          Menschen, mit positiven Gesprächserfahrungen

          Menschen, mit negativen Gesprächserfahrungen

 

Menschen mit positiven Erfahrungen in Sachen Kommunikation, wissen schnell welchen Personen aktiv zuhören und richten Ihre Gespräche danach aus Nachfragen zu stellen und „zwingen“ damit den Gegenüber bewusst oder unbewusst dazu am Ball zu bleiben und dem Gespräch zu folgen.

Menschen mit negativen Erfahrungen in Sachen Kommunikation, waren einmal in der schönen Position wie der erst angesprochene Mensch, jedoch sind Sie wahrscheinlich dann in Situationen gekommen, wo Sie sich nicht mehr richtig ausdrücken konnten, oder es Ihnen entgegengebracht wurde, dass man Sie nicht verstehen möchte.

Dies geschieht nicht immer durch Worte, sondern viel mehr über die Körpersprache

 Also hat dieser Mensch versucht sich Gehör zu verschaffen, indem er die Körpersprache einsetzt und dem Gegenüber in dominanter, auch häufig lauter Ansprache mitzuteilen, dass er angehört werden möchte.

Und da wir Menschen so gestrickt sind, dass wir auf plötzliche und laute Änderungen in der Umgebung reagieren, hat dieser Mensch gemerkt, dass er mit seiner für uns „aggressiven“ Haltung Gehör bekommt und dies speichert er ab und wertet es als Erfolgserlebnis.

Hier schließt sich für mich der Kreis, denn jeder speichert Erfolgserlebnisse ab und ruft diese in bestimmten Situationen wieder hervor;

Dass Gehirn hat in diesem Fall  gespeichert:

„In einer Situation hat es geklappt“

Also gibt es den Impuls:

„Wiederhole es.“

Und schon beginnt die Spirale von vorn:

Erfolg durch „aggressive Haltung“

Möchtest Du diese Spirale durchbrechen, dem Menschen zeigen, dass dies nicht der richtige Weg ist?

Dann achte auf zwei Punkte:

  • Gehe so auf einen Menschen zu, wie auch Du Dir wünscht, dass er auf Dich zu gehen würde.
  • Höre einem Menschen aktiv zu, interessiere Dich für seine Situation und gebe ihm das was er braucht:

Verständnis

Dein Alex